GV 2016

Unser Vereinspräsident Steven Golob führte am Freitag, 19. Februar 2016 die 59 Stimmberechtigten souverän durch die 56. Generalversammlung. Erneut waren interessante Ansichten, spannende Diskussionen und aufflammende Emotionen die Highlights der GV.



Folgende Entscheide wurden durch die Generalversammlung gefällt:

  • Abnahme des letzten GV-Protokolls
  • Abnahme des Jahresberichts
  • Abnahme der Rechnung und Entlastung für Kassier und Vorstand (ausgewiesener Gewinn von CHF 2'462.73)
  • Beibehaltung der aktuellen Mitglieder- bzw. Bussenbeiträge
  • Annahme des Budgets, welches einen Verlust von 9'555.00 ausweist. Dieser resultiert vorwiegend aus dem erweiterten Ausbau des Clubhauses.
  • Wahl von Nathalie Fust als Ersatz-Revisorin anstelle des auscheidenden Bruno Forsters.
  • Der Antrag von Werner Koller bezüglich Durchführung der nächsten GV in Effretikon wurde vertagt. Der Vorstand erhielt den Auftrag eine geeignete Lokalität in Effretikon zu suchen und an der nächsten GV vorzustellen.
Der Antrag des Vorstands zwecks Erhöhung der Vereinskompetenz wurde vom Vorstand zurückgezogen, da eine solche für unvorhergesehene Aufwände nicht erforderlich ist.

Weitere Informationen finden Sie im GV-Protokoll 2016.

Beste Grüsse
Reto Gubler, Webmaster & Kassier


 

Chronik

1960

Gründung des Pflanzervereins Effretikon. Erschliessung der Areale Moosburg und Grendelbach.

1975

Erschliessung des Areals Wegmann.

1976

Übernahme des Areals Wiesenstrasse

1977

Übernahme des Areals Bol. Beginn Planung des Areals Butzenriet.

1978

Erschliessung des Areals Butzenriet. Aufgabe der Areale Moosburg und Grendelbach.

1983

Erweiterung des Areals Butzenriet.

1987

Erschliessung des Areals Büechli als Ersatz für das gekündigte Areal Bol. Finanzierung hauptsächlich durch die Stadt.

1994

Planung des Areals Gumpisloo in Illnau. Umbenennung in Pflanzerverein Illnau-Effretikon.

1996

Inbetriebnahme des Areals Gumpisloo.

2003

Inbetriebnahme Materialhaus mit neuer WC-Anlage im Areal Butzenriet/Wegmann. Teilfinanzierung durch die Stadt aus dem Hans Wegmann Fonds.

2004

Umbau des alten Materialhauses in ein Clubhaus für Mitglieder.

2008

Aufgabe des Areals Wiesenstrasse.

2010

50 Jahr Jubiläum des Pflanzerverein Illnau-Effretikon.

Arbeiten im Mai

  • Busch- und Stangenbohnen, Salate aussäen
  • Zuckermais, Broccoli, Kabis, Kohl, Lauch, Sellerie pflanzen
  • nach den Eisheiligen Mitte Mai empflindliche Gewächse (Tomaten, Zucchetti, Gurken, etc.) ins Freie pflanzen

  • Erdbeerstauden jäten und die Beeren mit z.B. Stroh oder Holzwolle unterlegen
  • Frühkartoffeln, Erbsen und Kefen anhäufeln
  • Dahlien und Gladiolen pflanzen
  • Schnecken einsammeln
  • zum Schutz vor kalten Nächten und schnellerem Ertrag Pflanzen mit Vlies schützen
  • Beerensträucher mulchen
  • Rüebli und Radieslisaaten ausdünnen (Tip: Saatbänder verwenden)